Fokusgruppe digitale Lebenswelt & Games

Fokusgruppe digitale Lebenswelt & Games

Themen: Philosophische Erforschung der Veränderung der Lebenswelt durch die Digitalität und Digitaltechnologie. Berücksichtigt werden dabei auch Virtualität, das Internet als Informationssphäre und insbesondere digitale Spiele.

Leitung: PD Dr. Maria Schwartz (Universität Wuppertal), Dr. Patrizia Breil (Universität Tübingen), Patrick Maisenhölder MA (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg)

 

PD Dr. Maria Schwartz

ist Studienrätin/LbA am Philosophischen Seminar der Bergischen Universität Wuppertal. Schwerpunkte: Systematische Ethik, Antike Philosophie, Existenzphilosophie.

Auf Digitalität bezogene Forschungen:

  • allgemein Thema Avatare, VR/AR, digitale Lehre, Hybridformate
  • Arbeit an Band “Digitale Spiele – Eine Anthropologie”
  • Entwicklung ständiger Moodlekurse im Modul “Digitale Kompetenz”; Themen: Digitale Ethik; Computerspiele in der phil. Diskussion

Kontakt: schwartz(AT)uni-wuppertal.de
Webseite: https://www.philosophie.uni-wuppertal.de/de/personen/maria-schwartz/

 

Dr. Patrizia Breil

ist Postdoktorandin am Zentrum für Digitalisierung in der Lehrerbildung Tübingen (TüDiLB). Schwerpunkte: Leibphänomenologie, Postphänomenologie, Bildungsphilosophie, Didaktik der Philosophie.

Auf Digitalität bezogene Forschung:

  • Medienpädagogik; Digitalisierung/Algorithmisierung und Identitätsbildung
  • Körper und Digitalität; virtuelle Begegnung

Kontakt:
Dr. Patrizia Breil
Zentrum für Digitalisierung in der Lehrerbildung (TüDiLB)
Tübingen School of Education (TüSE)
Keplerstraße 17
72074 Tübingen
patrizia.breil_AT_uni-tuebingen.de

 

Patrick Maisenhölder MA

Homepage an der PH Ludwigsburg

Kontakt: patrick.maisenhoelder_AT_ph-ludwigsburg.de