organisatorische AG-Leitung

PD Dr. Jörg Noller

Ist Privatdozent an der LMU München und Leiter des DFG-Projekts “Kants Theorie des Irrtums” an der Universität Leipzig. Er ist zuständig für die Koordination der AG-Projekte.

Bisherige auf Digitalität bezogene Forschungen: Didaktik der Digitalität, Einsatz von neuen Medien im Fach Philosophie (Blogs, YouTube, Wikis, Apps), Digitale Philosophie, Philosophie der digitalen Lebenswelt, Ethik der Digitalität, virtuelle Realität, Computerspiele, Digital Humanities.

Kontakt
PD Dr. Jörg Noller
Lehrstuhl I für Philosophie
Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Email: joerg.noller@lrz.uni-muenchen.de
www: https://lmu-munich.academia.edu/JoergNoller
ORCID: https://www.orcid.org/0000-0002-1070-156X

Jonathan D. Geiger, M.A.

Promoviert an der Universität zu Köln und arbeitet an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz in den Projekten NFDI4Culture und DALIA. In NFDI4Culture ist er als Culture RDM Kickstarter tätig und berät Forschungsneuvorhaben hinsichtlich Forschungsfördermöglichkeiten und organisiert Wissens- und Innovationsmanagementprozesse. Seine Forschungsinteressen fokussieren insbesondere philosophisch-erkenntnistheoretische Fragestellungen zur Digitalität, insb. im Hinblick auf Suchmaschinen und Informationsressourcen. Er ist in verschiedenen wissenschaftlichen Fachverbänden aktiv und betreibt Wissenschaftskommunikation in Form von Podcasts.

Kontakt
Jonathan D. Geiger, M.A.
Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Geschwister-Scholl-Straße 2 in 55131 Mainz

Email: jonathan.geiger(AT)adwmainz.de
www: http://www.adwmainz.de/mitarbeiterinnen/profil/jonathan-d-geiger.html

Dr. Patrizia Breil

 

Patrizia Breil ist Postdoc am SFB 1567 „Virtuelle Lebenswelten“ an der Ruhr-Universität Bochum. Dort beschäftigt sie sich im Rahmen des Teilprojekts “virtuelle Körper“ mit Erfahrungen eigener und fremder Körperlichkeit und Materialität in digitalen und virtuellen Räumen. Ihre Schwerpunkte liegen in (Leib-)Phänomenologie, Medienphilosophie und philosophischer Bildung. Als Co-Lead der Fokusgruppe „Digitale Lebenswelt und Games“ denkt sie darüber nach, durch welche Besonderheiten sich zwischenmenschliche Begegnungen in (post)digitalen Lebenswelten auszeichnen.

Kontakt
Dr. Patrizia Breil
Ruhr-Universität Bochum
SFB 1567 Virtuelle Lebenswelten
Universitätsstraße 150
44780 Bochum

 

Dr.in Regina Müller, M.A.

 

Regina ist wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Institut für Philosophie der Universität Bremen. In ihrer Forschung und Lehre beschäftigt sie sich vor allem mit ethischen Aspekten des technologischen Fortschritts, insbesondere in der Medizin und im Gesundheitswesen. Darüber hinaus interessiert Sie sich für feministische Theorien und deren Wechselwirkungen mit digitalen Entwicklungen. Sie ist in verschiedenen Arbeitsgruppen zu digitalethischen Themen aktiv, Mitbegründerin des Netzwerks „Junge Medizinethik“ (JMED) und der AEM-Arbeitsgruppe „Feministische Perspektiven in der Bio- und Medizinethik“ (FME).

 

Kontakt
Dr.in Regina Müller, M.A.
Universität Bremen
Institut für Philosophie
Enrique-Schmidt-Straße 7
28359 Bremen

 

Twitter: @Regina_Mueller_

 

Dr. Christian Schröter

CV_Foto_2019_klein-500x333.jpg

 

 

Kontakt
Dr. Christian Schröter (geb. Vater)
Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz
Geschwister-Scholl-Straße 2
55131 Mainz